Streamworks – Erweiterte Funktionen für Anwender

  1. Home
  2. -
  3. Services
  4. -
  5. Schulungsprogramm
  6. -
  7. Streamworks – Erweiterte Funktionen für Anwender

Kursinformationen

 Nummer: STWUSR200
 Name: Streamworks – Erweiterte Funktionen für Anwender
 Voraussetzungen: Kurs STWUSR100 oder vergleichbare Kenntnisse
Zielgruppe: 

  • Mitarbeiter des Rechenzentrums, die mit Streamworks in produktiven Umgebungen arbeiten
  • Administratoren der Streamworksmandanten bzw. des gesamten Streamworks Systems
Seminarinhalt: Grundlegende Einblicke in die Architektur und den Aufbau der Streamworks Software, sowie deren Zusammenspiel untereinander. Die Erstellung von komplexen und tief verzahnten Abläufen, sowie die Anwendung von internen Funktionen zur dynamischen Verarbeitung sowie deren spezieller Überwachung. Des Weiteren werden die Grundlagen für einzelne Module von Drittherstellern vermittelt. Die Teilnehmer werden dabei lernen die Schnittstellen zu verwenden und spezielle Jobs für diese Schnittstellen zu verwenden.

Die einzelnen Beispiele zur Vermittlung der oben genannten Fähigkeiten werden verschiedene Wege aufzeigen bestimmte Probleme zu lösen. Für die Erstellung der Streams für die Sondermodule (SAP/FTP) werden Grundlagen anhand von separaten Beispielen, basierend auf bestehenden Streams vermittelt.

Nach dem Kurs sind die Teilnehmer in der Lage eine dynamische Verarbeitung der Produktion aufzubauen und diese zu Verwalten. Genauso werden Sie in der Lage sein Modul- und Kommunikationsschnittstellen von Streamworks zu verwenden und teilweise zu verwalten.

Kernthemen:

  • Philosophie, Konzepte und Architektur
    • Grundlagen und Aufbau der Softwarekomponenten
    • Klärung von Begriffen und deren Bedeutung
    • Grundlegende Arbeitsweise der Software
  • Stammdatenverwaltung
    • Bibliotheken für Mail/Ticket
    • Bibliotheken für PSL
  • Streamstammdatenverwaltung
    • Erstellung und Verwaltung von Master / Real Streams
    • Aufbau und Bearbeitung von Recovery Definitionen
    • Erstellung und Verwaltung von Insertion Point Streams und Jobs
  • Utilities
    • Überblick über die Commandline
    • Anwendung einzelner Utilities
    • Einbau in Jobabläufe zur dynamischen Steuerung
  • Erweiterungsmodule von Streamworks
    • FTP – Modul
    • Erstellung und Verwaltung von FTP Sonderjobs
    • SAP – Modul
    • Erstellung und Verwaltung von SAP Sonderjobs
  • Plandaten
    • Best Practice (Beispiele)
Dauer: 5 Tage
Teilnehmer: maximal 12
Sonstiges: Deutsche Schulungsunterlagen
Termine in München entnehmen Sie bitte dem Terminplan. Beginn 1.Tag 13.00 Uhr / Ende letzter Tag 12.00 Uhr
Preis: 3.345,– € pro Teilnehmer Frühbucherrabatt laut „Allgemeine Buchungsbedingungen“
Preise: 3.345,– € pro Teilnehmer. Frühbucherrabatt laut „Allgemeine Buchungsbedingungen für Kurse“.

Inhousekurs ab 1 Teilnehmer vor Ort möglich zu 3.345,– € plus Reisekosten für den Dozenten gegen Nachweis.

Kursdauer 4 Tage. Start 1.Tag ca. 10.00 Uhr – Ende letzter Tag ca. 16.00 Uhr.

Termine nach Absprache.

Für 2 Teilnehmer pauschal 5.690,– €, jeder weitere Teilnehmer zusätzlich 1.250,– € bis einschließlich 5 Teilnehmer. Ab dem 6. Teilnehmer bis einschließlich 10 Teilnehmer pauschal 9.900,– €, ab dem 11. Teilnehmer kostet jeder weitere Teilnehmer zusätzlich 1.000,– €. Reisekosten für den Dozenten werden gegen Nachweis in Rechnung gestellt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Menü